Die Coach Ausbildung des Skiclub Untertaunus trägt Früchte

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Dieses Jahr bildeten wir wieder SCU-Coaches aus um die Freizeiten des Skiclubs und die Schulen mit Übungsleitern weiterhin erfolgreich zu unterstützen. Außerdem war der Skiclub sehr erfolgreich bei den HSV-Lehrgängen vertreten. Zum Erlangen der Grundstufe Alpin (DOSB Trainer C Breitensport Ski Alpin) haben unsere bereits aktiven Übungsleiters einen umfangreichen Lehrgang erfolgreich absolvieren können. Dazu gehörten unter anderem ein Praxis-, Technik und Theorielehrgang, sowie ein Praktikum im Skiclub Untertaunus um das Erlernte in Kursen anwenden zu lernen. Zum Abschluss einer Lehreinheit fanden Prüfungen statt, die von Mario Schimmels und Lisa Fösken mit Bravur gemeistert wurden.

Der Instructor Alpin (DOSB Trainer B Breitensport Ski Alpin) ist aufbauend dazu die höchste Ausbildungsstufe im Landesverband und beinhaltet eine international anerkannte Lizenz (IVSI-Marke). Daniel Böttger, Franziska Hoquart und Olaf Schädler haben dafür umfangreiche Trainings und anspruchsvolle Prüfungen sowie Prüfungsfahrten absolvieren müssen und diese ebenfalls mit Erfolg abgeschlossen. Hierbei konnten sie dieses Jahr bei ausgezeichnetem Schnee tolle Erlebnisse genießen. Unser langjähriger Fahrtenleiter und Beirat, Olaf Schädler kommentierte seine Fortbildung mit dem Satz: „Die Ausbildung beinhaltete sehr sportliches und technisch anspruchsvolles Skifahren auf und neben der Piste!“

Bei unserem Saisonabschluss konnten Alle das Erlernte aus dieser Saison festigen, um es im nächsten Jahr gewinnbringend für den Skiclub und der Vereinigung Schneesport an Schulen (VSAS) einzusetzen.

Wir gratulieren allen Prüflingen. Klaus Bonadt, der Verantwortliche für die SCU-Coachausbildung freut sich, dass alle Absolventen den Grundstein in der vereinsinternen Ausbildung gelegt haben. Der Skiclub Untertaunus ist stolz, ein solch hohes skifahrerisches Niveau gefördert zu haben und mittlerweile garantieren zu können.

Grußwort 2014/2015

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Schneesportfreunde,

willkommen in der Saison 2014/2015. Gerne berichte ich euch vom vergangenen Jahr und begeistere weiter für Schnee, Sport, Spaß und unseren Verein.

Im 40. Jahr des Vereins liegt der Mitgliederbestand mit 513 Personen bei einem neuen Höchststand. Anlässlich des Jubiläums freuen wir uns über eine sehr großzügige Spende der vr bank Untertaunus sowie der fortwährenden Partnerschaft mit dem Hünstetter Busunternehmen Wahl-Reisen. Wir nutzten das Jubiläumsjahr auch, um mit den engagierten Übungsleitern einen außergewöhnlichen Sommerevent zu erleben und teilen mit euch im Heft einige Impressionen hiervon.

Die zunehmende Einbindung unserer Jugend soll auch in Zukunft unseren Verein und die Verwirklichung der Satzungsziele stärken – ein Handlungsfeld, welches in 40 Jahren Skiclub stets im Fokus der verantwortlichen Vorstände stand und uns auch in Zukunft intensiv beschäftigt. Hier haben wir beispielsweise unsere Möglichkeiten für Jugendliche erweitert, sich im Skiclub als Coach zu engagieren.

Zum Saisonauftakt 2013/2014 führten uns Klaus Bonadt und Uli Weber zur Fortbildung ins Stubaital. Weiter ging es mit einem abwechslungsreichen Winterferienangebot nach Neukirchen, Südtirol und Les Trois Vallées, welches maßgeblich von Dennis Samson, Uli Weber, Lisa Fösken, Olaf Schädler und Wolf Schneggenburger umgesetzt wurde. An Ostern rundeten die Familienfahrt und der krönende Saisonabschluß in Neukirchen, geleitet von Dorothea Buschkiel sowie Dennis Samson, das Fahrtenprogramm ab. Bedingt durch das unermüdliche Engagement unserer Fahrtenleiter haben wir auch in der vergangenen Saison eine sehr gute Auslastung der Fahrten und damit einhergehend ein positives operatives Ergebnis sowie ein stabiles Gesamtergebnis erzielt.

An diesen Erfolg anknüpfend wurde auch das Sportprogramm der Saison 2014/2015 gestaltet. Die von euch heiß begehrten Fahrten wurden beibehalten, so dass das gewohnt abwechslungsreiche Programm auch dieses Jahr preislich attraktive Fahrten mit jeder Menge Spaß und Sport im Schnee garantiert.

Inzwischen werden alle Fahrten direkt online über die Webseite gebucht, weshalb wir unser Onlineangebot auch erweitert haben: Ihr könnt nun auch auf der Webseite eure Daten ändern, Mitglied im Skiclub werden und nach den Fahren online Feedback geben. Damit versuchen wir die Verwaltung des Vereins weiter zu professionalisieren sowie eure Ideen und Anregungen in die Weiterentwicklung des Fahrtenprogramms einfließen zu lassen.

Mein abschließender Dank gilt allen engagierten Mitgliedern – insbesondere meinen Vorstandskollegen, die außerordentlich viel ehrenamtliches Engagement in den SCU investiert haben. Weiter so!

Für die kommende Saison wünsche ich uns allen viel Schnee, Sonne satt und jede Menge Spaß.

Ski Heil! Euer Florian Wedler

Fahrtenrückblick 2013/2014

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Die Saison des Skiclub Untertaunus wurde auch dieses Mal traditionell im Stubaital eröffnet. Hier konnten sich Lehrer, Übungsleiter und Gäste bei unterschiedlichsten Wetterbedingungen, die von Sturmausläufern des Orkans Xaver bis zu traumhaftem Sonnenschein und Tiefschnee auf dem Sutbaier Gletscher und der Schlick 2000 reichten, fortbilden lassen. Abends machten die jüngeren Teilnehmer noch einen Abstecher an den Schirm oder in die Disko um den Tag gebührend ausklingen zu lassen.

Nach diesem gelungenen Saisonauftakt ging es in der letzten Woche der Weihnachtsferien für Jugendliche bis 16 Jahren nach Neukirchen und für Jugendliche ab 16 Jahren in die „Trois Vallées“ nach Frankreich. Auf beiden Fahrten boten die ausgebildeten Übungsleiter des SCU den Teilnehmern Ski- und Snowboardkurse sowie ein vielfältiges Abendprogramm, sodass es nie langweilig wurde. In Frankreich lag die Apartmentanlage in dem Ort „Les Menuires“ im Herzen des Skigebiets direkt an der Piste, was einen optimalen Ausgangspunkt für verschiedene Touren durch die drei verbundenen Täler Meribel, Courchervel und Val Thorens darstellte. Bei sonnigem Wetter konnten die Jugendlichen die vielen Pisten sowie die verschiedenen Funparks des größten Skigebiets Europas entweder im Rahmen eines Ski- oder Snowboardkurses oder in Kleingruppen auf eigene Faust erkunden. Die Tage wurden abends durch das Kochen in Kleingruppen, das Entspannen im hauseigenen Pool, einen Glühweinabend, das Rodeln mit Stirnlampe auf der Rodelbahn und das Feiern in einem der Clubs des Orts abgerundet. Da die Fahrt in Kooperation mit dem Skiclub Bingen stattfand, kamen nicht nur die Jugendlichen in den Genuss dieses gigantischen Skigebiets, sondern auch die Teilnehmer der 40+ Fahrt.

Zeitgleich stand die Familienfreizeit nach Südtirol auf dem Programm, die auch in diesem Jahr wieder sehr begehrt war. Das Team des Skiclubs konnte erneut ein tolles Training für die Kinder- und sogar für eine Erwachsenengruppe anbieten. Alle freuten sich bereits am ersten Skitag über reichlich Neuschnee, der tolle Bedingungen für die gesamte Woche bot. Zudem genossen die Familien die Südtiroler Gastfreundschaft und Kinderfreundlichkeit, das Schwimmbad mit Whirlpool, das Spielen im Spiel-, Boulder- oder Tischtennisraum und die gute Verpflegung im Pustertalerhof in Kiens. Von hier aus wurden Ausflüge zu den variantenreichen Pisten am Kronplatz, die Abfahrten im Sella-Gebiet, der Seiser Alm sowie die Skitour um den legendären Lagazuoi unternommen. Diese Vielfältigkeit der Skiregion in den Dolomiten erforderte natürlich die tägliche Anfahrt in das jeweilige Skigebiet mit Bus, Bahn oder dem Pkw.

Einen guten Abschluss fand unsere Skisaison mit der zweiten Familienfreizeit, die in den Osterferien in Neukirchen stattfand. Die Gruppe erlebte in der Wildkogelarena eine Freizeit, die wettertechnisch von 30 cm Pulverschnee, Sturm (die Gondel fiel 1 Tag aus), Nebel - aber natürlich auch frühlingshaften Tagen mit strahlend blauem Himmel und Sonnenbaden im Liegestuhl alles zu bieten hatte. Auch auf dieser Fahrt organisierte das SCU-Team sowohl Skikurse für die Kinder als auch gemeinsame Aktivitäten wie den Besuch des Naturparkmuseums Hohe Tauern in Mittersill, Wanderung nach Neukirchen, und die Einkehr beim Neuhaushof, was auch diese zu einer gelungenen Fahrt mit viel guter Laune machte.

Alles in allem hatten wir wieder eine tolle Saison mit vielen erfolgreichen Freizeiten, bei denen alle Teilnehmer jede Menge Spaß hatten und die wie immer viel zu schnell vorbei waren. Wir freuen uns schon auf die kommende Saison mit euch!

Das Team des SCU