Ausbildung

Zwei satzungsgemäße und wesentliche Ziele des SCU sind das Ermöglichen des Skifahrens zu günstigen Preisen sowie die Unterstützung der Skikurse der Mitgliedsschulen der VsaS e.V. Zu beiden Zwecken werden interessierte Vereinsmitglieder zu Schneesportbetreuern, dem SCU-Coach, ausgebildet.

Der Skiclub möchte mit seiner Ausbildung im Breitensport jungen Menschen eine Entwicklungsmöglichkeit bieten und dadurch die Bedarfe an Betreuern für Schul- und Vereinsausfahrten sicherstellen.

Gleichzeitig unterstützt der Skiclub aktiv die Hinführung auf die Ausbildung beim Deutschen Skiverband.


1. Die Ausbildung zum SCU-Coach

Ziel dieses Lehrgangs ist in erster Linie:

  • Die Fähigkeit eine Vereins- oder Schülergruppe im Hochgebirge verantwortungsbewusst zu führen.
  • Die Vermittlung von Inhalten und Methoden des aktuellen Lehrwesens für Anfänger und Fortgeschrittene im Bereich Ski und Snowboard.
  • Entwicklung der Motivation bei Kindern und Jugendlichen Ski- und Snowboardfahren als Sport- und Freizeitangebot lebenslang zu betreiben.

Die Ausbildung erfolgt äquivalent zur Ausbildung der DSV-Grundstufe. Die Absolventen erwerben die „spezifische Qualifikation zum Unterrichten in einem Ski- oder Snowboardkurs“ (gemäß Ziffer 3.2 des Sporterlasses vom 05.10.2016) und können gemäß §21, Abs. 2 der AufsVO („Qualifikation der Aufsichtspersonen bei Schulwanderungen und Schulfahrten“) als Hilfskraft bei Schulschneesportkursen eingesetzt werden.

Die Ausbildung gliedert sich in Teilabschnitte, welche im Alter von 17 Jahren begonnen werden können:

  • Trainingsfahrt zur Sichtung und Schulung der persönlichen fahrerischen Qualifikation (i.d.R. bei der zentralen Vereins-Fortbildung Anfang Dezember, s. Schneesporttraining Nr. 1)
  • Theorietag
  • Heimstudium zur Vorbereitung
  • Ausbildungslehrgang mit Praxis, Theorie und Methodik (in der Regel in der ersten hessischen Osterferienwoche)

2. Die Ausbildung beim Deutschen Skiverband (DSV)

Entsprechendes Fahrkönnen vorausgesetzt, kann die Lizenz “DSV Grundstufe“ inkl. “DOSB Trainer-C Breitensport“ absolviert werden.

Die Ausbildung wird durch den Landesverband (HSV) durchgeführt und gliedert sich in 4 Teile zu insgesamt 120 Unterrichtseinheiten in Theorie und Praxis, die sich wie folgt zusammensetzen (1-3 in beliebiger Reihenfolge):

  • Praktikum im Skiverein (2 Tage, z.B. bei einer SCU Ausfahrt)
  • Praxislehrgang (3 Tage im Rahmen einer Fortbildung des HSV oder nach Absprache bei unserer eigenen Fortbildung)
  • Theorielehrgang (2 Tage/1 Wochenende in Hessen)
  • Schneelehrgang (6 Tage) mit praktischen Prüfungen (Theorie, Methodik, Technik)

Wir empfehlen vor dem Ausbildungsbeginn eine Beurteilung Deines/Ihres persönlichen Fahrkönnens durch den SCU. Dies kann beispielsweise im Rahmen der zentralen Fortbildung Anfang Dezember erfolgen.

  • Gerne berate ich euch zu den Optionen der Ausbildungswege und unterstütze euch bei Fragen.
    Dr. Klaus Bonadt
    klaus.bonadt@skiclub-untertaunus.de
    oder Festnetz 06128-947082
  • 1